PressemitteilungenKategorieLesezeit: 6 Minuten

VMware Cloud bietet Multi-Cloud-Unternehmen neue Angebote und Funktionen

VMware bietet Kunden Cloud-Flexibilität, bessere Sicherheit und Ausfallsicherheit sowie schnellere Innovationen für Entwickler

Las Vegas, den 22. August 2023 - Im Rahmen der VMware Explore in Las Vegas kündigt VMware die nächste Entwicklung von VMware Cloud an. Die neuen Funktionen unterstützen Kunden dabei, ihr Unternehmen zu modernisieren, effizienter zu arbeiten, die Abwehr von Bedrohungen zu verbessern und sich schneller von Ransomware-Angriffen zu erholen.

„VMware Cloud setzt neue Maßstäbe, wenn es darum geht, Kunden bei der Modernisierung, Optimierung und dem Schutz ihrer Unternehmen zu unterstützen", sagt Krish Prasad, Senior Vice President und General Manager, Cloud Infrastructure Business Group, VMware. „Unsere neuesten VMware Cloud-Entwicklungen modernisieren die Cloud-Infrastruktur weiter und bieten ein einheitliches Cloud-Betriebsmodell, das die Produktivität der Entwickler verbessert und die Sicherheit erhöht."

VMware Cloud bietet Flexibilität zur Unterstützung für jede Cloud

VMware Cloud kombiniert VMware Cloud Foundation Software und VMware Cloud Services. Cloud Foundation vereint die Innovationen aus den VMware-Software-Angeboten für On-Premises und Public Clouds in einem einheitlichen Stack, um eine konsistente Umgebung in jeder On-Premises-, Hyperscaler- oder Partner-Cloud-Umgebung bereitzustellen. VMware Cloud Services vereinfachen die Bereitstellung und den Betrieb von VMware Cloud Foundation-Umgebungen in jeder Cloud- oder On-Premises-Umgebung. So können Unternehmens-Workloads mit erweitertem Datenschutz, Cloud-basierter Disaster- und Ransomware-Wiederherstellung sowie Multi-Cloud-Netzwerken und -Sicherheit in großem Umfang sicherer ausgeführt werden. Erweiterte Entwickler-Services, integriertes Kubernetes und optimierter Zugriff auf Hunderte von nativen Cloud-Services führender Hyperscaler bieten einen pragmatischen Ansatz zur App-Modernisierung.

VMware Cloud ist in fünf präskriptiven VMware Cloud-Editionen erhältlich (Essentials, Standard, Pro, Advanced, Enterprise). Kunden können ihre VMware Cloud-Umgebungen auf drei Arten bereitstellen und verwalten:

  • Customer Managed - VMware Cloud-Editionen können von Kunden selbst in ihren eigenen Rechenzentren oder bei Colocation-Partnern ihrer Wahl mit voller Kontrolle über die Infrastruktur bereitgestellt werden.
  • VMware Managed - VMware Cloud on AWS ist ein von VMware verwalteter Cloud-Service mit vollständig integrierter Hard- und Software. VMware Cloud on Equinix Metal ist ein dezentraler Cloud-Service, der es Kunden ermöglichen wird, Soft- und Hardware separat als Service zu erwerben, um maximale Flexibilität zu erreichen.
  • Provider Managed - Neue VMware Cross-Cloud Managed Services, die auf VMware Cloud-Editionen von Partnern wie IBM Cloud basieren, ermöglichen es Kunden, die Gesamtbetriebskosten (TCO) für On-Premises-Umgebungen zu senken, den Betrieb zu vereinfachen, Risiken durch Beobachtbarkeit, verwertbare Erkenntnisse und Leistungsoptimierung zu reduzieren und Cloud-Migrationen zu beschleunigen.

NSX+: Neue Multi-Cloud-Netzwerke, Sicherheits- und Entwickler-Services für VMware Cloud

VMware ist der führende Anbieter von Software-defined Networks (SDN) für Rechenzentren mit einem Anteil von 70% weltweit im Jahr 2022 (1). VMware NSX ermöglicht nachweislich OPEX-Einsparungen von mehr als 60% durch Service-Automatisierung und reduzierte Hardware-Administration sowie 66% Einsparungen im Betrieb (2). Das heute vorgestellte VMware NSX+ ist ein neues Cloud-verwaltetes Service-Angebot von NSX für Multi-Cloud-Umgebungen (ehemals Project NorthStar), das die zentralen Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen für VMware Cloud erweitert. Mit einem einzigen Cloud-Betriebsmodell, das ohne Tickets und benutzerdefinierte Sicherheits- oder Lastausgleichs-Hardware-Appliances auskommt und Zero Trust bietet, normalisiert VMware NSX+ die Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen in VMware Cloud-Umgebungen. NSX+ ermöglicht einen konsistenten Netzwerk- und Sicherheitsbetrieb, eine zentrale Erstellung und Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien, eine umfassende Netzwerk- und Anwendungstransparenz sowie tiefgreifenden Schutz durch Network Detection and Response (NDR) as a Service. Die NSX+-Funktionen werden als SaaS bereitgestellt, was den Installationsprozess vereinfacht, und zentral über eine einzige Cloud-Konsole verwaltet.

VMware führt außerdem NSX+ Virtual Private Clouds (VPCs) ein. NSX+ VPCs bieten eine vollständige Isolierung von Netzwerken, Sicherheit und Services für mehrere Tenants auf einer gemeinsamen VMware Cloud-Infrastruktur. Diese wird über eine einzige globale NSX-Schnittstelle verwaltet. Entwickler und Anwendungsteams können die für ihre Anwendungen optimalen Clouds auswählen und dabei von der Selbstbedienung und Flexibilität von NSX+ VPCs über Clouds hinweg profitieren. Administratoren können die Kontrolle behalten, Nutzungsrichtlinien auf VPC-Basis festlegen und sicherstellen, dass Änderungen innerhalb von VPC-Umgebungen keine Auswirkungen auf andere Tenants haben. NSX+ VPCs verbessern auch die IT-Produktivität, da ein konsistentes Betriebsmodell für alle Clouds verwendet werden kann.

Höhere Speicherskalierung und Effizienz bei niedrigeren TCO

Unternehmen nutzen Analysen und KI-Workloads, um Kundeneinblicke zu gewinnen, Prozesse zu optimieren und den Umsatz zu erhöhen. Diese Workloads erfordern riesige Datensätze, die schnell wachsen können. Daher müssen Speicherlösungen dynamisch auf Petabyte-Kapazitäten skalieren können und gleichzeitig eine hohe Performance und Ausfallsicherheit bei niedrigen Gesamtbetriebskosten (TCO) bieten. Mit VMware vSAN Max kündigt VMware heute noch skalierbarere, effizientere und kostengünstigere Speicherkapazitäten für VMware Cloud an. Das neue Angebot der vSAN-Familie bietet disaggregierten Storage im Petabyte-Bereich. Damit ermöglichen die Speicherlösungen von VMware Kunden eine beispiellose Skalierungsflexibilität im Vergleich zu herkömmlichen Alternativen, verbunden mit der Leistung, Kapazität, Ausfallsicherheit und niedrigen TCO für die anspruchsvollsten Anwendungen von heute. vSAN Max skaliert den Speicher elastisch und unabhängig vom Computer, um die Auslastung zu maximieren, und umfasst dabei eine Kapazität von bis zu 8,6 Petabyte und 3,6 Millionen IOPS pro Cluster. Die Lösung ist so konzipiert, dass sie Ausfälle über Standorte, Hosts und sogar einzelne Speichergeräte hinweg in einer gestreckten Cluster-Topologie übersteht. Da vSAN Max auf der vSAN Express-Storage-Architektur aufbaut, ist es in der Lage, den Ausfall eines einzelnen Geräts bis zu 92 % schneller zu beheben (3). Es kann die TCO für geschäftskritische Datenbanken durch Hardware- und Lizenzkonsolidierung um bis zu 30 % senken (4). Das neue vSAN Max-Angebot wird voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2024 verfügbar sein. Es wird separat von den bestehenden vSAN-Editionen lizenziert, als Abonnement angeboten und soll auf Basis eines Tebibyte-Maßstabs lizenziert werden.

„VMware und Lenovo arbeiten seit langem zusammen, um schlüsselfertige HCI-Lösungen anzubieten, die die Time-to-Value beschleunigen und die Modernisierung von Anwendungen und Infrastrukturen im Unternehmen und im Edge-Bereich unterstützen", so Kamran Amini, Vice President und General Manager of Server, Storage and Software Defined Solutions bei der Lenovo Infrastructure Solutions Group. „Wir sind nach wie vor einer der am schnellsten wachsenden Datenmanagement-Anbieter der Welt mit differenzierter Technologie, die unsere Kunden bei der intelligenten Transformation unterstützt. Die Lenovo ThinkAgile VX Appliances mit vSAN Express Storage Architecture und vSAN Max können ein breiteres Spektrum von Anwendungsfällen mit der Leistung, Ausfallsicherheit, Skalierbarkeit und reduzierten TCO adressieren, die für latenzempfindliche Datenbanken und Cloud-native Anwendungen erforderlich sind, und ermöglichen es Kunden, von Legacy-Modellen wegzukommen."

VMware Cloud ermöglicht schnellere Wiederherstellung nach Ransomware-Angriffen

Die meisten Ransomware-Angriffe verwenden heute dateilose Techniken, die durch das Scannen ungenutzter Backups nicht erkannt werden können und eine große Bedrohung für Unternehmen darstellen. VMware Ransomware Recovery ist ein preisgekrönter VMware-Cloud-Service, der ab sofort verfügbar ist. Dieser ermöglicht die Wiederherstellung nach dateilosen Angriffen mithilfe von Verhaltensanalysen eingeschalteter VMs in Cloud-basierten isolierten Wiederherstellungsumgebungen (IREs). VMware Ransomware Recovery behebt ungeplante Ausfallzeiten nachweislich bis zu 75 % schneller (5). Um die Ausfallzeiten der Kunden weiter zu reduzieren, hat VMware Ransomware Recovery gleichzeitige Wiederherstellungsvorgänge mit mehreren VMs hinzugefügt. Zudem ermöglicht es Kunden, Produktions-Workloads in der Cloud auszuführen, bis die forensischen Untersuchungen abgeschlossen sind und das Rechenzentrum vor Ort wiederhergestellt ist (voraussichtliche Verfügbarkeit im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2024). Darüber hinaus stellte VMware eine Technologievorschau für cybersicheren Speicher vor, die Wiederherstellungs-Workflows mit nativen vSAN-Snapshots zur Optimierung der Datenübertragung integrieren wird. VMware Ransomware Recovery erweitert außerdem die Unterstützung von VMware Cloud Services um den Schutz von Workloads in der Google Cloud VMware Engine.

Verbesserte betriebliche Effizienz von VMware Cloud

VMware kündigt zudem die frühzeitige Verfügbarkeit eines neuen Cloud-basierten ESXi-Lebenszyklus-Management-Service in VMware vSphere+ an. IT-Administratoren können Upgrades für ihre gesamte ESXi-Flotte in verteilten Multi-vCenter-Umgebungen zentral verwalten. So überwinden sie Silos und erledigen in nur wenigen Arbeitsschritten das, was zuvor Hunderte oder sogar Tausende von Arbeitsschritten erfordert hat, insbesondere in größeren Umgebungen. Dies führt zu einer schnelleren und einfacheren Planung und Bereitstellung von Upgrades. Zu den weiteren Aktualisierungen von vSphere in der kommenden Version gehören die Verdoppelung der GPU-Kapazität pro VM zur Unterstützung komplexerer KI/ML-Workloads, die Ermöglichung eines intelligenteren Lastausgleichs zur Maximierung der Leistung von GPU-Investitionen sowie verbesserte Self-Service-Tools, die DevOps-Ingenieuren und Entwicklern die Erstellung und Ausführung moderner Apps noch einfacher machen.

Zusätzliche Informationen

(1.)         IDC Worldwide Quarterly Network Infrastructure Tracker, 1Q23 Veröffentlichung

(2.)         Schätzungen basierend auf dem DICE ROI and Value Modeling Tool von VMware, das detaillierte reale Daten von mehr als 5.000 Kunden enthält, Juni 2022

(3.)         VMware Executive Pulse Q1 Studie wurde zwischen Dezember 2022 und Januar 2023 durchgeführt.

(4.)         VMware-interne Analyse, August 2023

(5.)         VMware-interne Analyse, Juli 2023

Über VMware Cross-Cloud-Services

VMware Cross-Cloud Services ist ein Portfolio von Multi-Cloud-Services, die eine einheitliche und vereinfachte Möglichkeit bieten, jede Anwendung in jeder Cloud von jedem Gerät aus zu erstellen, zu betreiben, darauf zuzugreifen und zu sichern. Zu den Säulen des Portfolios gehören: 1) App Platform für die konsistente Entwicklung und Bereitstellung nativer Cloud-Apps, 2) Cloud Management für den Betrieb von Apps und Infrastruktur mit einheitlicher Governance und Transparenz in Bezug auf Leistung und Kosten, 3) Cloud & Edge Infrastructure für den Betrieb von Unternehmensanwendungen mit einem konsistenten Betriebsmodell, 4) Security & Networking als integrierter verteilter Service für Anwender, Apps, Geräte und Workloads, 5) Anywhere Workspace für den sicheren Zugriff auf jede App auf jedem Gerät.

Über VMware Explore

VMware Explore hat sich zum Ziel gesetzt, die branchenweit wichtigste Veranstaltung rund um das Thema Multi-Cloud zu sein. VMware Explore 2023 bietet mehr branchenorientierte Lösungs- und Technologie-Sessions als je zuvor, einen florierenden Marktplatz für Multi-Cloud-ISVs und mehrere Networking-Veranstaltungen für die VMware-Community. Mit einem unvergleichlichen Einblick in Multi-Cloud-Services, von Public über Private bis hin zu Edge, für alle Anwendungen, werden die Teilnehmer der VMware Explore 2023 das Wissen und die Tools erhalten, die sie benötigen, um Herausforderungen zu lösen, indem sie die Komplexität von Multi-Cloud ohne Kompromisse vereinfachen. Um mehr über VMware Explore zu erfahren, besuchen Sie bitte: https://www.vmware.com/explore.html

Über VMware

VMware ist ein führender Anbieter von Multi-Cloud-Services für alle Anwendungen, der Innovation mit einem Cloud-smart-Ansatz beschleunigt. Unsere Software bietet Unternehmen die Freiheit und Kontrolle, die sie brauchen, um schneller voranzukommen und Kosten zu sparen. VMware hat seinen Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, und engagiert sich mit seiner 2030-Agenda für eine bessere Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/de/company.html.

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 29

E-Mail: vmware@maisberger.com