PressemitteilungenKategorieLesezeit: 4 Minuten

VMware bringt Innovationen für Multi‑Cloud‑Netzwerke und Sicherheit

Barcelona / München, den 08. November 2022 – VMware stellt heute „VMware HCX+“ und Erweiterungen für den „VMware NSX ALB PULSE Cloud Service“ vor, um Unternehmen bei der Einführung des Cloud-Betriebsmodells mit zentralen Management-, Orchestrierungs- und Beobachtungslösungen für deren Cloud-Netzwerkinfrastruktur zu unterstützen. Bereits auf der VMware Explore US hat VMware in einer Technologievorschau das Project Northstar angekündigt, welches – auf Basis einfach nutzbarer Netzwerk- und Sicherheitsdienste in der Multi-Cloud – die Entwicklung von Unternehmensanwendungen und der Cloud beschleunigt.

VMware HCX+ ist ein „fully managed“ Service für Workload-Migration und Mobilität, in dem Unternehmen Migration, Repatriierungs- und Rebalancing-Initiativen von Workloads in Multi-Cloud-Umgebungen zentral managen, orchestrieren und beobachten können. Mit HCX+ profitieren Kunden von einem Dashboard, in dem sie ihre standortübergreifenden Konnektivitäts- und Migrationsaktivitäten sehen können. Das hilft ihnen, groß angelegte Workload-Migrationsprojekte nahtlos, sicher und mit minimalen Ausfallzeiten zu beschleunigen.

Mit dem PULSE Cloud Service von VMware NSX Advanced Load Balancer können Kunden ihre Multi-Cloud-Umgebungen vereinfachen und werden so agiler. Der Service beinhaltet eine zentralisierte Lizenzierung, eine Telemetrie für Bedrohungen sowie proaktiven Support. VMware kündigt nun ein neues, vereinheitlichtes Dashboard an, das den Kunden sehr transparent Bestandsverwaltung aller Cloud-fähigen NSX-ALB-Controller in ihren Multi-Cloud-Umgebungen abbildet. Sie gewinnen über das einheitliche Dashboard einen tieferen Einblick in die Anwendungsleistung, den Zustand der Infrastruktur, den Ressourcenverbrauch und die Lizenznutzung und können gleichzeitig den Betrieb und die Fehlerbehebung von einem einzigen Standort aus vereinfachen.

Project Northstar Services

Project Northstar bietet Features zu Themen wie Multi-Cloud-Networking, Sicherheit, Workload-Mobilität. Darüber hinaus ermöglicht es über eine zentrale Management-Konsole die End-to-End-Erkennung von Bedrohungen sowie entsprechende Reaktionen dafür. Das hilft den Kunden, konsistente Richtlinien umzusetzen, stärker zu automatisieren und Software-as-a-Service (SaaS) in privaten und öffentlichen Clouds einfacher zu nutzen.

"Im Übergang zur Multi-Cloud müssen Unternehmen die Art und Weise neu bewerten, wie sie – Anwendungen und Workloads, die über private und öffentliche Cloud-Umgebungen verteilt sind, verbinden, sichern und verwalten. Herkömmliche Netzwerkarchitekturen und -tools haben mit der Cloud-Transformation der Unternehmen nicht Schritt gehalten. Das macht die Sache sehr komplex und führt zu operativen Herausforderungen bei der Verwaltung von Multi-Cloud-Infrastrukturen", sagt Gerd Pflüger, Systems Engineer für Network- und Security-Virtualization bei VMware. "Projekt Northstar repräsentiert die Zukunft intelligenter Cloud-Netzwerk- und Sicherheitsdienste, die über ein flexibles Abonnementmodell bereitgestellt werden."

Das Project Northstar ist eine wichtige Weiterentwicklung von VMware NSX, die darauf abzielt, Kunden mit einer Reihe von integrierten On-Demand-Multi-Cloud-Netzwerk- und Sicherheitsdiensten zu versorgen. Es umfasst:

  • Zentrales Richtlinienmanagement: Kunden können damit Netzwerk- und Sicherheitsrichtlinien zentral für alle ihre Cloud-Umgebungen verwalten – inklusive integriertem Netzwerk- und Sicherheitsbetrieb sowie Fehlerbehebung.
  • Sicherheitsplanung und Sichtbarkeit: Der NSX Intelligence-Service bietet in Echtzeit einen umfassenden Überblick über die Multi-Cloud-Umgebung eines Kunden. Er basiert auf einem skalierbaren, von VMware verwalteten Datenspeicher. Dieser nimmt Daten über den Datenverkehr auf und empfiehlt darauf basierend Netzwerk- und Sicherheitsrichtlinien in Multi-Cloud-Implementierungen. Die Network Traffic Analysis (NTA) ermöglicht weitere Einblicke in mögliche Bedrohungen und erkennt Verhaltensanomalien.
  • Netzwerk-Erkennung und -Reaktion (NDR): Der NDR-Service bietet skalierbare Erkennung von Bedrohungen sowie entsprechende Reaktion für Workloads, die in mehreren Clouds eingesetzt werden. Die NDR-Korrelations-Engine analysiert IDPS-, Malware- und Anomalie-Ereignisse auf der Grundlage von Bedrohungskampagnen. Das hilft den Kunden, eine Überlastung mit Warnmeldungen zu vermeiden und die SOC-Überwachungsprozesse zu vereinfachen.
  • Erweiterte Lastverteilung: Der Advanced Load Balancing (ALB)-Cloud-Service und die gehosteten Controller-Funktionen werden in der VMware Cloud unterstützt, gefolgt von öffentlichen Clouds und On-Premise. Der Controller wird als VMware-verwalteter Service implementiert, der eigenständig oder in Verbindung mit anderen SaaS-Services von Project Northstar genutzt werden kann.
  • Workload-Migration und Mobilität: Mit VMware HCX+ arbeitet VMware daran, seinen Kunden einen vollständig verwalteten Service für Workload-Migration und -Mobilität anzubieten. Mit dieser Lösung werden Kunden in der Lage sein, sichere Konnektivität über mehrere Standorte hinweg zentral zu orchestrieren und bei der Planung und Verwaltung von Migration und Mobilität über diese Standorte hinweg zu helfen.

Das Projekt Northstar stellt einen strategischen Wechsel dar, um diese Dienste über ein SaaS-Bereitstellungsmodell für On-Premise-, Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen bereitzustellen.

Verfügbarkeit

Die Erweiterungen des VMware NSX ALB PULSE Cloud Service Anfang 2023 verfügbar sein, während VMware HCX+ für alle Kunden in der Beta-Phase verfügbar ist.

VMware Cross-Cloud™-Services helfen Kunden bei der Bewältigung der Multi-Cloud

Auf der VMware Explore 2022 Europe stellt VMware neue und erweiterte Angebote für VMware Cross-Cloud-Services vor, die Kunden dabei helfen, das Multi-Cloud-Zeitalter mit Freiheit, Flexibilität und Sicherheit zu meistern. VMware Cross-Cloud-Services ist ein Portfolio von Cloud-Services, die eine einheitliche und vereinfachte Möglichkeit bieten, jede Anwendung in jeder Cloud von jedem Gerät aus zu erstellen, zu betreiben, darauf zuzugreifen und besser abzusichern. Zu den Säulen der VMware Cross-Cloud-Services gehören: 1) App Platform, 2) Cloud Management, 3) Cloud & Edge Infrastructure, 4) Security & Networking, und 5) Anywhere Workspace. Aktuelle Nachrichten und weitere Informationen darüber, wie VMware digitalen Unternehmen einen schnelleren und intelligenteren Weg in die Cloud ermöglicht, finden Sie im VMware Explore 2022 Europe Media Kit.

Über die VMware Explore

Die VMware Explore ist eine Weiterentwicklung der bisherigen VMworld. VMware Explore versteht sich als branchenweites Go-to-Event rund um das Thema Multi-Cloud. In diesem Jahr wird es branchenorientierten Lösungs- und Technologieaustausch, ein umfangreiches Ökosystem mit 90% der führenden Cloud-Partner, ein umfassendes Angebot für Multi-Cloud-ISVs und mehrere Networking-Veranstaltungen geben. Für weitere Informationen: www.vmware.com/explore.html.

Über VMware

VMware ist ein führender Anbieter von Multi-Cloud-Services für alle Applikationen und ermöglicht seinen Kunden digitale Innovation - ohne auf Unternehmenskontrolle verzichten zu müssen. Als vertrauenswürdige und erprobte Grundlage für die Beschleunigung von Innovation, bietet das VMware-Software-Portfolio Unternehmen die Flexibilität und Freiheit, die sie für eine erfolgreiche Gestaltung der Zukunft benötigen. VMware hat seinen Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, und engagiert sich mit seiner 2030-Agenda für eine bessere Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/de/company.html.

VMware, Tanzu, Explore, vSphere, VMware Aria, vRealize und VMware Anywhere Workspace sind eingetragene Marken oder Marken von VMware, Inc. oder seinen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

VMware übernimmt keine Garantie für die zukünftige Verfügbarkeit der in der Preview oder Beta angekündigten Services. Die Informationen in dieser Pressemitteilung dienen nur zu Informationszwecken und dürfen nicht in einen Vertrag aufgenommen werden. Dieser Artikel kann Hyperlinks zu Nicht-VMware-Websites enthalten, die von Dritten erstellt und gepflegt werden, die allein für den Inhalt dieser Websites verantwortlich sind.

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 29

E-Mail: vmware@maisberger.com